OLG München: Widerrufsbelehrungen der Sparkassen aus dem Jahren 2011 und 2012 können gegen das Deutlichkeitsgebot verstoßen

Für Darlehensverträge, die ab dem 11.06.2010 geschlossen worden sind, ist der Widerrufsjoker durchaus noch lebendig. Ob Sie ihn ziehen können, hängt von verschiedenen Umständen ab, vor allem aber natürlich der in Ihrem Vertrag verwendeten [...]

BGH: Fehlende Nennung der Aufsichtsbehörde führt zur Widerruflichkeit von Immobiliardarlehensverträgen

Der Bundesgerichtshof hat durch Urteil vom 22.11.2016 (Az. XI ZR 434/15) entschieden, dass eine von vielen Sparkassen - vornehmlich im Zeitraum von 2010 bis 2012 - zu Immobiliendarlehen verwendete Belehrung unzutreffend ist. Der BGH [...]